• Slide 02
Wasnn wird ein Gebäude zum Denkmal?

Wie wird ein Gebäude zum Denkmal?

Zunächst muss gesagt werden, dass es keine einheitlichen Voraussetzungen für Denkmäler in Deutschland gibt. Die verschiedenen Bundesländer definieren den Begriff „Denkmal“ teils sehr unterschiedlich. In manchen Fällen muss ein öffentliches Interesse an der Erhaltung der Immobilie bestehen, teilweise müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein.

Allgemein kann man jedoch sagen, dass sowohl die Denkmalwürdigkeit des Gebäudes als auch die Denkmalfähigkeit grundlegend gegeben sein muss.  Dabei beschreibt die Denkmalwürdigkeit beispielsweise eine historische Bedeutung, eine außergewöhnliche Architektur oder einen besonderen Einfluss auf die Prägung des Stadtbildes eines Gebäudes.

Die Denkmalfähigkeit versteht sich als Kriterium bei der die Erhaltungswürdigkeit des Gebäudes eingeschätzt wird. Baufällige Gebäude werden beispielsweise nicht als Denkmal angenommen, wenn nach den nötigen Erhaltungsmaßnahmen der Denkmalcharakter hinfällig wäre.

Wie wird ein Gebäude zum Denkmal erklärt?

Grundsätzlich bestehen zwei unterschiedliche Systeme ein Gebäude als Denkmal anerkennen zu lassen.

Beim konstitutiven System wird ein Gebäude erst zum Denkmal, wenn ein entsprechender Antrag gestellt und dieser bewilligt wurde. Wird das Gebäude als Denkmal anerkannt, bekommt es von der zuständigen Denkmalschutzbehörde einen Eintrag in die Denkmalliste und steht somit unter Denkmalschutz.

Beim deklarativen System gilt grundsätzlich jedes Gebäude als Denkmal, das die im Denkmalschutzgesetz definierten Vorgaben erfüllt.

Wer Eigentümer eines unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes ist, ist zur Erhaltung der Immobilie verpflichtet. Dies kann zwar zunächst eine große finanzielle Belastung bedeuten, jedoch bieten denkmalgeschützte Immobilien auch finanzielle Vorteile. Ausgaben für Sanierungen und Erhaltungsmaßnahmen können über Jahre fast komplett von der Steuer abgesetzt werden. Dieser Umstand macht Denkmäler so attraktiv für Investoren und Anleger.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren