• Slide 02
Immobilienpreise inPotsdam

Preise für Immobilien steigen in Potsdam am stärksten

In den vergangenen Jahren ist der Wohnungspreis in Potsdam um 23 Prozent gestiegen, Mieten um 17 Prozent. Das ist deutschlandweiter Höchstwert. Wegen der Nähe zur Bundeshauptstadt wird Potsdam als lukrativ für Anleger eingestuft. Über die letzten Jahre zeichnet sich, unter Anderem vor Allem in Potsdam, ein immenser Immobilien Preis-Anstieg ab. Aktuelle Statistiken belegen das: Allein innerhalb des letzten Jahres sind die Preise für Eigentumswohnungen laut dem aktuellen Städtevergleich der Zeitschrift „Finanztest“ in Potsdam um 6,1 Prozent gewachsen. Der Kontrast zu anderen deutschen Städten wie zum Beispiel Dresden, in welchem ein Anstieg von 3,7 Prozent zu verbuchen war, dokumentiert die Intensivität der Wertsteigerung.

Als Konsequenz sehen viele Kapitalanleger in eben genau diesen Zahlen einen erfolgsversprechenden Trend und sichern sich Immobilien als zuverlässige Anlage.

Ein weiterer Antrieb für die Lukrativität sind auch die zurzeit historisch niedrigen Zinsen. „Finanztest“ hat aktuell Preistabellen für Immobilien rausgegeben für 75 deutsche Städte und Landkreisen. Diese signalisieren unter anderem auch die Profitabilität von Immobilien-Investition.

Die Preislisten basieren auf Daten des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken. Es stellt sich heraus, dass Potsdam neben Berlin den höchsten Quadratmeterpreis des gesamten Ostens hat. Das hat, laut Experten, natürlich nicht zuletzt etwas mit der außerordentlich zentralen und Berlin-nahen Lage der Stadt zu tun. Die Kosten pro Quadratmeter können bspw. bei Toplage bis zu 4000 Euro betragen, im Vergleich zu Städten wie Dresden oder Leipzig ist das ein signifikanter Unterschied.

Bei weiterem Vergleich mit anderen deutschen Metropolen wie zum Beispiel München oder Berlin wird deutlich, dass Potsdam noch lange nicht die Spitze der Immobilienpreis-Pyramide darstellt. Laut „Finanztest“ kletterten die Preise in München für gut ausgestattete Wohnungen in guter Lage bis auf 31 Prozent zwischen 2011 und 2015, in Berlin lag der Anstieg sogar bei 35 Prozent.

„Finanztest“ prognostiziert einen anhaltenden Immobilienboom, der sich 2016 noch auf bis zu drei Prozent steigern könnte. Der einstige Kapitalanlagen-Geheimtipp ist also zu einem vielversprechenden Erfolgsrezept für eine sichere Anlage mutiert und scheint auch vorerst nicht aufzuhalten zu sein.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren